DRESSCODE

Damen: großes, langes Abendkleid

Herren: schwarzer Frack, schwarzer Smoking, Uniform, Fliege
(Wir bitten um Ihr Verständnis, dass die Kleiderordnung streng kontrolliert wird. Personen, die Partykleider, kurze Ballkleider oder Krawatten tragen, müssen von uns zurückgewiesen werden.)

 

VERANSTALTUNGSORT

Parkhotel Schönbrunn
Hietzinger Hauptstraße 10–16
1130 Wien

HOTEL

Im Parkhotel Schönbrunn können Sie dem imperialen Wien auf ganz persönlicher Ebene näherkommen. Denn es befindet sich in den behutsam restaurierten Räumlichkeiten des ehemaligen Gästehauses von Kaiser Franz Joseph. Neben 70 Gästezimmern und Speisesälen bot es schon damals einen Ballsaal und ein Wiener Kaffeehaus.

2010 wurde das Hotel neuerlich modernisiert und ausgebaut. Seit seiner feierlichen Eröffnung im November 2011 macht es nun für seine Gäste durch eine einzigartige Kombination aus Reminiszenzen an die Kaiserzeit und moderner Ausstattung Wiener Flair in all seinen Facetten und mit allem Komfort erlebbar – sowohl in den Zimmern und Suiten, als auch in den Restaurants, Bars und Konferenzräumen. Entdecken Sie das Hotel im Wiener Stadtteil Schönbrunn und erleben Sie einen unvergesslichen Aufenthalt in Wien.

Nur wenige Meter entfernt befindet sich einer der legendärsten und bedeutendsten Venues in Wien – das U4, das direkt an der gleichnamigen U-Bahn Linie liegt.

Ballkultur in der Stadt des Walzers

Die Ballsaison in Wien wird mit dem Walzertanzen an öffentlichen Plätzen im Stadtzentrum eröffnet. Jedes Jahr finden in der österreichischen Hauptstadt über 450 Bälle statt und bei den meist besuchten lassen bis zu 6.000 Menschen ihr Tanzbein schwingen.

Auch heute sehr beliebte Bälle haben hier eine lange Tradition. Da es im Wörterbuch des 16. Jahrhunderts noch kein Wort „Ball“ gibt, weiß man dass Bälle im 17. Jhdt. beginnen haben. Der Begriff stammt aus dem Latein und bedeutet „tanzen“ (ballare).

Wiener Bälle sind nicht nur gesellschaftlice Ereignisse sondern auch eine gute Einnahmequelle für die Wiener Wirtschaft. Die Wirtschaftskammen hat in einer Studie 2016 fesgestellt, dass jeder Ballbesucher für Vorbereitungen und den Ball selbst durchschnittlich 270 Euro ausgibt. Letztes Jahr verdiente man in der Stadt mit Bällen an die 131 Millionen Euro. Von 500.000 Tanzenden waren mehr als drei Viertel aus Wien, 60.000 aus anderen Bundesländern und 50.000 aus dem Ausland.

Der serbische „Hl. Sava Ball“ findet am 24. Januar 2019 im Parkhotel Schönbrunn statt und man sollte die Tickets so schnell wie möglich reservieren  Genießen Sie!